Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • Wissenswertes von A-Z
  • AA

    Sie können die Schrift in Ihrem Browser durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und + vergrößern und mit den Tasten Strg und - wieder verkleinern.

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Gesundheitswesen

Josefs-Gesellschaft gGmbH

Telefax:
0221 88998-60

Adresse:

Custodisstraße 19 - 21
50679 Köln

Kontakt aufnehmen

International anerkannter Wirbelsäulenspezialist Dr. med. Samir Smajic ist neuer Chefarzt der Chirurgie im St. Josef-Krankenhaus Linnich

International anerkannter Wirbelsäulenspezialist Dr. med. Samir Smajic ist neuer Chefarzt der Chirurgie im St. Josef-Krankenhaus Linnich
Bereicherung der regionalen Versorgung von Patienten mit Wirbelsäulenleiden

Mit Herrn Dr. med. Samir Smajic gewinnen die Katholischen Nord-Kreis Kliniken Linnich und Jülich einen ausgewiesenen Experten im Bereich der konservativen und operativen Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen.
Dr. Smajic ist seit dem 01.07.2020 neuer Chefarzt für das neue Leistungssegment der Speziellen Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie in der Klinik für Chirurgie im St. Josef-Krankenhaus Linnich. Er führt die Abteilung gemeinsam mit Chefarzt Alwin M. Bulla.
„Wir freuen uns sehr, mit Herrn Dr. Smajic einen renommierten Wirbelsäulenspezialisten für das St. Josef-Krankenhaus gewonnen zu haben und mit ihm das medizinische Leistungsspektrum um den sehr wichtigen Bereich der Behandlung von Wirbelsäulenleiden ergänzen und ausbauen zu können“, erklärt Geschäftsführer RA Stephan Prinz.
„Wir werden jetzt sowohl konservative und mikrochirurgische Wirbelsäulen- und Bandscheibentherapien als auch minimal-invasive und offene wirbelsäulenchirurgische Eingriffe und Stabilisierungsoperationen am Standort Linnich auf einem hohen Niveau für ein großes Einzugsgebiet durchführen können“, ergänzt Geschäftsführerin Judith Kniepen.

Dr. Smajic absolvierte seine Facharztausbildung zum Orthopäden und Unfallchirurgen in der renommierten Chirurgischen Klinik der Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinik Bochum Bergmannsheil, in der Orthopädischen Klinik an der Universitätsklinik Düsseldorf und in der Orthopädischen Wirbelsäulenchirurgie (Spine Center) an der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf. Als Oberarzt konnte Dr. Smajic umfangreiche Erfahrungen in der Behandlung von Skoliosen und Deformitäten am international anerkannten Zentrum für Skoliose- und Wirbelsäulenchirurgie der Schön Klinik Neustadt sammeln. Mit seiner Tätigkeit als Oberarzt und später als Bereichsleiter der Wirbelsäulenchirurgie innerhalb der Orthopädischen Klinik an der Uniklinik RWTH Aachen, kam er wieder zurück zu seiner Studienstätte und Geburtsstadt Aachen. Hier erlangte er unter anderem seine Zusatzbezeichnung Spezielle Orthopädische Chirurgie und die persönliche Zertifizierung als Wirbelsäulenchirurg der Deutschen Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie.

Bis zu seiner Position als Chefarzt der Speziellen Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie an den Nord-Kreis Kliniken leitete Dr. Smajic seit 2016 die Geschicke der Wirbelsäulenchirurgie im St. Elisabeth-Krankenhaus Geilenkirchen. Hier konnte er modernste konservative und operative Wirbelsäulenbehandlungen patientenorientiert und im Einklang mit den niedergelassenen Ärzten etablieren. Parallel dazu wurde seine Expertise international gefragt. Er ist als Spezialist auch in den Balkanländern ärztlich tätig.
Dr. Smajics Spezialgebiet umfasst das gesamte Spektrum der konservativen und operativen Wirbelsäulenchirurgie. So sind die Patienten sowohl bei allen gängigen Infiltrations- und Verödungsmaßnahmen an der gesamten Wirbelsäule als auch bei endoskopisch assistierten Operationen mit kleinen, weniger als ein Zentimeter großen Hautschnitten bis hin zu maximalen Deformitätenoperationen bei Wirbelsäulenverkrümmungen oder Tumor- und Infektionseingriffen in guten Händen.

Dr. Smajic: „Ich freue mich insbesondere darauf, dass ich weiterhin meinen Einsatz zu Diensten der Patienten in meiner Heimatregion fortführen kann. In den Katholischen Nord-Kreis Kliniken konnte ich bereits viele empathische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennenlernen, mit denen ich mich durchweg identifizieren kann. Ich bin überzeugt, dass ich mit meiner Expertise und Erfahrung von über 5.000 Wirbelsäuleneingriffen, zusammen mit den neuen Kolleginnen und Kollegen in Linnich, die patientenorientierte Behandlung nahtlos fortführen und weiter ausbauen kann. Besonders am Herzen liegt mir die transparente und direkte Kommunikation mit den niedergelassenen Ärzten, um die zügige Versorgung von Wirbelsäulenpatienten in der Region zu gewährleisten.“

Die Wirbelsäule als tragende Säule des Körpers kann verschiedene Beeinträchtigungen erleiden, aufgrund von Verschleiß oder Verletzungen. Häufige Krankheitsbilder sind Bandscheibenvorfall, Entzündungen, Brüche, Instabilität oder Tumoren der Wirbelsäule oder die Einengung des Wirbelkanals. „Die Wirbelsäule und Beeinträchtigungen daran stellen eine sensible Problematik dar und sind besonders mit Sorgen und Ängsten verbunden. Mir ist es wichtig, meine Patienten bestmöglich zu informieren und zu beraten, um individuell die optimale Behandlung durchzuführen“, so Dr. Smajic weiter.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.

Pressematerial downloaden (PDF | 572 kb)