Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
  • Wissenswertes von A-Z
  • AA

    Sie können die Schrift in Ihrem Browser durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und + vergrößern und mit den Tasten Strg und - wieder verkleinern.

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Gesundheitswesen

Kaya Erdem
Josefs-Gesellschaft gGmbH

Telefax:
0221 88998-60

Adresse:

Custodisstraße 19 - 21
50679 Köln

Kontakt aufnehmen

Katholische Nord-Kreis Kliniken Linnich und Jülich unterstützen Spendenaufruf der Stadt Jülich für die Ukraine

30.000 medizinische Artikel für Krankenhäuser, Arztpraxen und Apotheken – weitere Spende in Planung

Die Katholischen Nord-Kreis Kliniken Linnich und Jülich (KNK) haben für die Ukraine gespendet. „Der Krieg in der Ukraine macht uns alle sehr betroffen. Um die Menschen mit dem Notwendigsten versorgen zu können, haben unsere beiden Krankenhäuser medizinische Artikel zur Verfügung gestellt“, so Geschäftsführerin Judith Kniepen.
Sandra Schoenen, stellvertretende Pflegedirektorin im Linnicher Krankenhaus: „Dem Spendenaufruf der Stadt Jülich für die Ukraine sind wir gerne gefolgt. Wir stehen solidarisch zur Ukraine“.
Am Linnicher Krankenhaus wurde das Spendenmaterial beider Krankenhäuser gepackt. Die rund 30.000 medizinischen Artikel im Wert von circa 4.000 Euro, darunter Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel und Windeln, sollen gezielt an Krankenhäuser, Arztpraxen und Apotheken in der Ukraine verteilt werden. Eine weitere Spende der KNK in Zusammenarbeit mit der Stadt Jülich steht kurz bevor.
Die KNK möchten mit den Hilfsaktionen ein Zeichen für Frieden und Freiheit für die ukrainische Bevölkerung setzen.

Weitere Informationen: Josefs-Gesellschaft gGmbH, Köln
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der JG veröffentlichten Themen zur Verfügung.

Pressematerial downloaden (PDF | 376 kb)
Schließen