Umfangreiches Einsatzgebiet

In unserem Haus werden ca. 3.600 Narkosen im Jahr durchgeführt, nicht nur bei operativen Eingriffen, sondern auch zum großen Teil zu diagnostischen Zwecken.

Die große Altersbandbreite von Kindern bis hin zu Senioren erfordert eine hohe fachliche Kompetenz des Ärzte- und Pflegepersonals, die wir durch Fachpfleger und viele Fachärzte gewährleisten. Wir stellen ein weites Spektrum an anästhesiologischen Verfahren zur Verfügung.

Alle gebräuchlichen Techniken der Vollnarkose werden hier angewendet:

Intubationsnarkose, Maskennarkose, Larynxmaske, die mit Hilfe von modernsten Inhalationsnarkotika sowie mit der total intravenösen Anästhesie (TIVA) durchgeführt werden. Moderne medizinische Geräte garantieren ein Maximum an Erfüllung höchster Sicherheitsstandards. Regional anästhesiologische Verfahren komplettieren unser Angebot. So wenden wir im großen Umfang Plexusanästhesien sowie rückenmarksnahe Anästhesieverfahren einzeln oder in Kombination mit der Vollnarkose regelmäßig an.

In Übereinstimmung mit den Abteilungen verläuft die Planung und Vorbereitung von Operationen und die postanästhesiologische Versorgung einschließlich der Schmerztherapie zum einen im Aufwachraum, zum anderen aber auch weitergehend auf den Normalstationen mit z. B. von Patienten selbst zu kontrollierenden pumpengestützten schmerzlindernden Verfahren.